Skip to main content

Campingzelt

 


Coleman Zelt ‚Darwin Plus‘

105,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Coleman Zelt ‚Ridgeline 4 Plus‘

248,83 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zelte kaufen – so geht’s!

Mit müden Beinen das Tagesziel erreichen, den knurrenden Bauch zur Ruhe bringen, mit improvisiertem Abendessen. Noch geschwind das Zelt aufschlagen, um von den prasselnden Tröpfchen des sich anbahnenden Regenschauers in den Schlaf gewogen zu werden. Urlaub abseits von Hotels und Appartements erlaubt der Seele, auf ganz besondere Art zu baumeln: Mitten in der Natur und nur eine hauchdünne Lage Stoff entfernt von ihr. Eine Handbewegung und der Reißverschluss ist offen, dann steht dem Blick auf sonnengeflutete Seen, oder dem funkelnden Nachthimmel nichts mehr im Weg.

Zelte begleitet eine lange Geschichte. Sie dienten uns in jeglichen Lebenslagen und wurden im letzten Jahrhundert schließlich nahezu perfektioniert. Für jedes Abenteuer findet sich das geeignete Modell – ultraleicht für Backpacker, eine Burg von Zelt für die ganze Familie oder im Unterholz regelrecht unsichtbare Modelle, für Jäger auf Pirsch. Doch Designs und Bauweisen, sowie unterschiedliche Preisklassen erschweren die Übersicht. Und um den nächsten Campingtrip nicht buchstäblich ins Wasser fallen zu lassen, gibt der folgende Guide einen grundlegenden Überblick der  Campingzelte für 2 Personen,  Campingzelte für 4 Personen und Camping Wurfzelte.

Basiswissen zu Campingzelten

Zelte sind ein Unterschlupf – bedienen eines der fundamentalen menschlichen Bedürfnisse. Sie müssen warm halten, vor Nässe schützen, dürfen beißendem Wind keine Angriffsfläche bieten und den persönlichen Ansprüchen gerecht sein. Hersteller hangeln sich dabei entlang an Kompromissen: Je leichter, desto teurer; je geräumiger, desto mehr dem Wind ausgesetzt; je stabiler der Stoff, desto schwerer…

Während Low-Budget-Zelte vielmehr aufgrund des Sicherheitsrisikos, als der patschnassen Füße wegen umgangen werden sollten, bieten Mittelklasse-Zelte bereits hochwertige Verarbeitung, cleveres Design und ansprechende Features. Nylon und Polyester sind üblich als Materialien der Außenseite. Nylon ist fester und leichter, jedoch teurer. Polyester hingegen weniger preisintensiv  und der bessere Wasserabsorber. Der Denierwert ist ausschlaggebend über die Dicke des Stoffs – höherer Wert, dickeres Material. Um die Nerven zu schonen, darf der Aufbau nicht einem Hexenwerk gleichen. Bestenfalls steht das Zelt schnell nach intuitivem Zusammensetzen. Freistehende Zelte sichern sich ihren Platz im Aufbau-Ranking direkt hinter den Wurfzelten.

Sie sogenannten Badewannen-Böden – Zeltböden ohne Nähte, rund wie eine Badewanne – bieten optimalen Schutz vor Nässe. Und ein Zelt, dessen Säume vom Hersteller nicht versiegelt wurden, unterzieht der Camper besser einer Modifikation mit Nahtdichter. Um ausreichend Zuverlässigkeit zu gewähren, ist der am stärksten belastete Teil des Zeltes, der Boden, bei Campingzelten bestenfalls aus reißfestem Ripstop-Nylon.

Campingzelte für 2 Personen

Kompakt und mit genügend Raum, um zu zweit nicht der Platzangst zu verfallen, sind sie noch dazu transportfähig genug, für Backpacker und alle, die über Stock und Stein der Zivilisation zu entkommen planen. Wer weite Wandertrips einschlagen möchte, sollte auf das Gewicht besonderes Augenmerk legen, denn jedes Gramm zählt.

Campingzelt

Campingzelte

Campingzelte für 2 Personen aus Nylon sind vorzuziehen. Nylon kommt aufgrund der Reißfestigkeit mit einem niedrigeren Denierwert aus — wiegt dementsprechend weniger. Wem ein bisschen mehr Last auf den Schultern hingegen nichts ausmacht, für den ist ein Campingzelt für 2 Personen aus Polyester kein Deal-Breaker. Campingzelte für 2 Personen, dessen Konstruktion einen Vorder- und Hinterausgang einschließt, bieten ein großes Plus für den Komfort sowie stets frische Luft bei nur wenigen Gramm mehr. Jedes Campingzelt für 2 Personen, dass die vier Kilogramm Gesamtmasse übersteigt, bleibt einem Backpacker jedoch besser erspart.

Campingzelte für 2 Personen sind oftmals knapp bemessen und die Wahl zwischen Kuschelkurs und nassen Schuhen, die nicht mehr ins Innere passen, quält den, der sich nicht mit den Maßen befasste. Ein kleiner Stauraum ist Kaufvoraussetzung, genauso wie genügend Platz fürs aufrechte Sitzen. Letzteres ist besonderer Luxus, wenn den Trip ein paar Tage unbarmherziges Schmuddelwetter begleitet.

Das Zelt-Skelett ist die Achillesferse. Transportfähigkeit und Stabilität vereint nur das richtige Material der Zeltstangen. Aluminium macht das Rennen – leicht, robust und verhältnismäßig Budget schonend. Carbon-Zeltstangen sind das Gerüst von High-End-Zelten, solche, dessen Fokus ganz kleines Gewicht ist und für eine Zielgruppe, die keine Kosten scheut. Zeltgestänge aus Fiberglas ist zu vermeiden. Wenig stabil, vergleichsweise schwer, jedoch billig, sind Campingzelte für 2 Personen mit diesem Material nicht gut bedient.

Campingzelte für 4 Personen

Kaum schöner lässt sich Freizeit gestalten, als mit der ganzen Familie ein paar Tage im Freien zu verbringen: Den Kids einen Abend am Lagerfeuer schmackhaft machen und ihnen weitab vom alltäglichen Trubel die besten Tricks in der freien Natur nahelegen. Doch was, wenn die kleinen Wirbelstürme im Schlaf ihren Platz mit Strampeln beanspruchen und dem Elternpaar wangentiefe Augenringe bescheren? Dann wurde die Größe des Campingzeltes für 4 Personen schlicht überschätzt.

Hersteller halten sich nicht an einen Maßstab, der vorgibt, wie groß ein Campingzelt für 4 Personen eigentlich sein muss, denn einen solchen gibt es nicht. Maße zu beachten, ist das A und O für garantierte Erholung. Und so eignet sich ein Campingzelt für 4 Personen perfekt, um ein Paar Erwachsene, bestenfalls eins, oder auch zwei kleine Kinder unterzubringen.

Ebenso, wie es bei Campingzelten für 2 Personen der Fall ist, sollte Stauraum für Equipment in den Platzbedarf eines Campingzeltes für 4 Personen einbezogen werden. Wen ungemütliches Wetter heimsucht, der wird auf Brettspiele an Campingtisch, bequem sitzend auf Campingstühlen in einem geräumigen Vorraum verzichten müssen. Dafür ist ein Campingzelt für 4 Personen jedem größeren Modell in Sachen Transportfähigkeit und Praktikabilität überlegen.

Wie schon in vorigen Abschnitten erwähnt, ist Aluminium für die Zeltstangen vorzuziehen. Verdichtete Säume sind ebenso bei Campingzelten für 4 Personen ein Muss und der Badewannen-Boden sollte auch nicht fehlen. Qualität ist der beste Schutz gegen Nässe und Wind. Dennoch ist ein Campingzelt für 4 Personen ebenso attraktiv für Reisende auf vier Rädern, als eine Gelegenheit zum bequemen Nächtigen. Und in dem Fall spielt das Gewicht kaum noch eine Rolle. Budget schonend für Roadtripper: Auf günstigere, dafür schwerere Campingzelte für 4 Personen aus Polyester setzen.

Camping Wurfzelte

Camping Wurfzelte sind die ungeschlagenen Champions im Aufbau-Sprint und die Krönung des Zeltdesigns. Aus der Tasche gezogen, Lasche gelöst und schwups, entfaltet sich das Camping Wurfzelt in Sekundenschnelle, ohne Zusammenstecken von Gestänge – komplizierte Anleitungen sind vollkommen überflüssig.

Kein schlechtes Wetter, keine Dunkelheit kommt dem Aufbau in den Weg. Und jedes Kind kann mit verbundenen Augen das Camping Wurfzelt ohne Vorwissen in einen hervorragenden Unterschlupf verwandeln – im Handumdrehen. All das würde jegliche Konkurrenz aus dem Weg pusten, wäre da nicht ein fatales Manko: Aufgrund des spezifischen Designs lässt ein Camping Wurfzelt den Transport nur zu, in einer runden, sperrigen Tasche von gut und gerne 80 cm Durchmesser. So bleibt das vormontierte Gestänge auf Spannung und kann sich zum fertigen Wurfzelt entfalten, sobald der Camper den Reißverschluss der Transporttasche öffnet. Tatsächlich lässt sich ein Camping Wurfzelt nicht einfach unter den Arm klemmen, geschweige denn in einem Rucksack verstauen und ist damit keine gute Wahl für Trekking-Abenteuer oder Wanderungen. Ein Traum allerdings, für den Camper mit fahrbarem Untersatz!

Verschiedene Größen versüßen den Camper-Alltag nicht bloß für Alleinreisende, sondern genauso für Familien. Der schnelle Aufbau stellt niemandes Geduld auf die Probe und schafft mehr Zeit für die wirklich tollen Dinge eines Campingtrips.

Kurzum

Campingzelte für 2 Personen, Campingzelte für 4 Personen und Camping Wurfzelte wollen von guter Qualität sein, um die Zeit im Freien angenehm zu gestalten. Dazu gehört ebenso das Beachten der Maße, um Mensch und Equipment unterzubringen. Campingzelte für 2 Personen eignen sich für Backpacker, die komfortabel allein reisen möchten, oder für diejenigen, denen Nähe zum Campingpartner nicht gegen den Strich geht. Wurfzelte mögen kinderleicht aufzubauen sein und sonst kaum zu wünschen übrig lassen, sind aber ungeeignet für Backpacker – schade!